Wochenend-Rückblick

20.11.2017 10:28

E-Mädels sichern sich die Meisterschaft zwei Spieltage vor Ende der Saison.

B-Juniorinnen:

Die U17 wartet weiterhin auf die ersten Punkte in der Bezirksligasaison, am Sonntagabend verlor man gegen Viktoria Frechen 1:9 und hat schon am kommenden Dienstagabend die Möglichkeit beim schweren Auswärtsspiel bei Jahn Hilfrath einen Punkt zu entführen. Anstoß ist um 18:00 Uhr.

C-Juniorinnen:

Die U15 reist Sonntagnachmittag zu Bergfried Leverkusen, wo man letzte Saison zwei mal mit 3:1 gewinnen konnte. Wir verschlafen die erste Viertelstunde komplett und legen einen klassischen Fehlstart hin. Der Elfmeter nach 15 Minuten zum 4:0 sagte alles über die erste Viertelstunde aus, in der Leverkusen die bessere Mannschaft auf dem Feld ist und sich Chance um Chance erspielt. Nach einer taktischen Umstellung und einer besseren Zuordnung halten wir bis zum Ende des Spiels dagegen und lassen nach und nach weniger Chancen zu. Zur Halbzeit steht es 4:0 und wir nehmen uns vor, die zweite Hälfte offener zu gestalten und unsere Chancen zu nutzen. Allerdings hat Leverkusen 20 Sekunden nach Wiederanstoß die große Möglichkeit aufs 5:0, aber der Schuss geht knapp am Tor vorbei. So langsam festigt sich die Mannschaft, Leverkusen beherrscht das Spiel, lässt aber trotzdem einiges zu, wenn es mal schnell und direkt in die Tiefe geht. Nach 47 Minuten fällt nach einem schönen Konter durchs Zentrum der Anschluss zum 1:4 und von nun an werden die Mädels mutiger und haben zwei Minuten später die Chance aufs 2:4, der fällige Freistoß wird nur in die Mauer geschossen - da war mehr drin. Wieder einige Minuten später geht es im Leverkusener Strafraum hektisch zu, ob ein Handspiel vorliegt, kann man nur erahnen, der souverände Schiedsrichter hat keine Sicht auf dieses Vergehen und so geht ein Spiel mit zwei Gesichtern zu Ende. Spätestens jetzt ist allen klar, dass das Abenteuer Mittelrheinliga kein Zuckerschlecken ist und stärkere Mannschaften mit anderer Qualität auf uns warten. Nächste Woche ist spielfrei, am 03.12. treffen wir auf RW Merl. die mit zwei Siegen in die Saison gestartet sind und Meisterschaftskandidat sind.

D1-Juniorinnen:

Heute standen zwei vorverlegte Meisterschaftspartien beider D-Juniorinne Mannschaften auf dem Plan.

Die D1 empfing den SW Friesheim. In der letzten gemeinsamen Saison noch die Schießbude der Liga stand eine gute organisierte und neu formierte Mannschaft auf dem Platz. Nach den letzten erfolglosen Spielen sollte heute ein Dreier her. Im Kader ein Torwart, zwei Verteidiger, ein Mittelfeldspieler und 6 Stürmer sollte zusätzlich auch noch was fürs Torverhältnis getan werden. Aber bereits nach 5 Minuten war abzusehen, dass Friesheim hier nicht mitspielen wollte. Mit zumeist 5 defensiven Spielerinnen war kaum ein ungestörtes Durchkommen. Zwar gelang ein technisch hochwertiges Kurzpassspiel bis zum Strafraum, aber dann waren immer zwei Gegner da. Es gab in der 1. Hälfte zwar 3-4 90% Torchancen, die aber, wie die ganze Saison bereits, nicht ins Tor wollten. Im Gegenzug hatten wir aber auch Glück bei jedem Konter den Friesheim fuhr, zwei Innenverteidiger und eine Torhüterin zu haben, die in Summe nichts zuließen.

In den zweiten 30Minuten ging das gleiche Spiel weiter. Ballbesitz Rheinsüd, Torchancen im Minutentakt aber kein Treffer. Ok. Latte, Pfosten, Latte, aber eben auch nicht ins Netz. Wir Trainer waren uns sicher, dass aber noch ein Tor fallen würde. Und schließlich erlöste Anna die Mannschaft und auch die mitgereisten Fans, mit einem wuchtigen, unhaltbaren Drehschuss. 20 Torchancen kreiert, 2 zugelassen, mind. 70% Ballbesitz, fast alle Zweikämpfe gewonnen, absolut das Spiel domminiert. Endstand 1:0. Drei Punkte im Sack.

Die nächsten beiden Wochenenden sind spielfrei.

D2-Juniorinnen:

Die D2, spielte gegen den Tabellenführer Olympia Köln. Die taktische Ausrichtung, war das zuletzt eingeführte Abwehrpressing. Und die Mädels machten es in der 1. Halbzeit richtig gut. Nach zwei unnötigen Stochertoren und einem Eigentor lagen die Rheinsüd Mädchen zwar mit 3:0 zurück aber die Feld- und spielerische Überlegenheit des Gegners konnte durch sehr gutes Stellungsspiel und mutiges Zweikampfverhalten geschickt gestört werden. Und es hätte mit ein wenig Glück auch zu einem eigenen Tor gereicht.

In der 2. Halbzeit musste daher auch nicht umgestellt werden. Leider verloren unsere Mädchen dann nach und nach den Faden zum Spiel, es kam zu vielen unnötigen Fehlpässen und innerhalb von 2 Minuten verdoppelte der Gegner den Halbzeitstand. Eine Fehlersituation ergab sich aus dem Anstoß, der in der Folge 5 Mal zum direkten gegnerischen Torerfolg und zu einem 0:14 Endstand führte. Nichts destotrotz muss hervorgehoben werden, dass Ildem im Tor auch viel häufiger hätte hinter sich greifen können, aber ihr Stellungsspiel war exzellent sowie auch Linas Leistung als Innenverteidiger und Spielführerin vorbildlich bis zur letzten Minute.

Weiter geht es am 02.12. um 14:15 Uhr auswärts bei Agrippina.

E-Juniorinnen:

Die Mädels um Jana Rütten und Anna Heiermann sichern sich zwei Spieltage vor Ende der Saison die Meisterschaft, im direkten Duell mit dem Tabellenzweiten DJK Südwest siegt die U11 mit 2:0 und ist aufgrund des direkten Vergleichs nicht mehr von Platz 1 zu verdrängen. Gratulation und weiter so.

Zurück

Unsere Sponsoren

Protax Zopfball