D-Juniorinnen Hallenturnier Diez

22.01.2018 09:37

Hallenturniere für D-Mädchen werden nur wenige ausgerichtet. Umso hochkarätiger sind sie besetzt und umso weiter von Köln sind sie entfernt. Dieses Wochenende ging es an die hessisch-rheinlandpfälzische Grenze 120km von Köln, nach Diez an der Lahn. Schon die sehr frühe Anreise konnte Schnee, Schneeregen, Hagel und Regen bieten. Früh ging es los, da um 9:10h wurde bereits gegen die ausrichtende Mannschaft gespielt wurde.

Kurzfriste Absagen und angeschlagene Abwehrspielerinnen machten die Aufstellung für die Trainer kompliziert. Und im ersten Spiel war die Nervosität deutlich zu spüren. Diez drückte und teilweise kamen wir aus unserer Hälfte nicht heraus. Zu wenig Bewegung war im eigenen Spiel. Da hätte es einen langen Ball gebraucht, der aber ist nach den Hallenregeln untersagt. Somit war es nur konsequent, dass Diez immer wieder Möglichkeiten zum Torabschluss hatte. Nach einer Standardsituation landete ein Freistoß bei uns im Tor. Es darf zwar nicht direkt verwandelt werden (ebenso Hallenregel) und es war auch keine Spielerin mehr am Ball, aber der Schiedsrichter entschied trotzdem auf Tor. Aber es sollte das Spiel der Schiedsrichterentscheidung erst noch werden. Nach dem Rückstand kam die Körperspannung allmählich zurück und wir hatten auch unsere Möglichkeiten. Nach einer scharfen Flanke von Kim auf Anna von der rechten Außenlinie musste diese nur noch den Fuß hinhalten und es stand 1:1. Die Torfanfare ertönte, Diez legte den Ball bereits zum Wiederanstoß auf den Mittelpunkt, nur die gegnerischen Trainer protestierten auf: der Ball soll im Aus gewesen sein. Der Schiedsrichter erkannte uns das Tor wieder ab.

Unsere Fans ca. 5m vom Ort des Geschehens entfernt sitzend, kamen dann auch direkt nach dem Spiel zu uns Trainern und beteuerten: der Ball war nicht im Aus. Ein mitangereister Großvater hatte sogar die Situation auf Video, aus der hervorging, dass der Ball eindeutig NICHT im Aus war. Das Angebot, dass der Schiedsrichter sich die Szene nochmals anguckt wurde rüde nicht entsprochen. Wir fühlten uns betrogen, da wir die drei Fehlentscheidungen der letztwochigen Hallenkreismeisterschaft, was zum Vorrundenaus führte, noch im Hinterkopf hatten. Unsere Fans waren verständlicherweise sehr aufgebracht. Wir legten offiziellen Protest bei der Turnierleitung ein, und diesem wurde, aufgrund des Bildmaterials, positiv stattgegeben. Endstand 30min nach dem Spiel 1:1.

Gegen Hundsangen wurde im 2. Spiel dann ohne Bedrängnis mit 2:0 durch Tore von Kim und Clara gewonnen und der 2. Platz in der Tabelle gefestigt. Dass die Topmannschaft der Gruppe, der Landesligist aus Rheinhessen TuS Schott Mainz heute nicht zu schlagen sein dürfte war nach deren ersten beiden Spielen klar. Und auch gegen uns präsentierten sich die Rheinlandpfälzer gnadenlos, obwohl wir es ihnen auch diesmal wieder sehr leicht machten. Erneut war der unbedingte Siegeswillen nicht bei allen zu erkennen und wir verloren mit 3:0.

Egal. Gruppen 2. und Viertelfinale gegen Leeheim. Leeheim wer? 4000Einwohner und irgendwo von der Hessischen Bergstraße. Da sollte doch was gegen. Aber es ging nichts mehr zusammen an diesem Tag. Körperlich platt konnten wir den großen/riesigen Mädchen nichts mehr entgegensetzen. Dass beide Tore nach Stellungsfehlern auf Feld und Tor fielen war umso ärgerlicher. Allerdings hatten wir auch das erste Mal keine richtige Torchance. Endstand 2:0. Aber, Turniersieger wurde Leerheim. Die setzten sich im Finale gegen BadNeuenahr und im Halbfinale gegen die spielerisch beste Mannschaft aus Mayen, den Eifelgirls, jeweils souverän durch und gewannen absolut verdient dieses klasse Turnier. Schott Mainz verlor im Elfmeterschießen gegen Bad Neuenahr unglücklich und wurde schließlich Dritter.

Gestern war für die Rheinsüd Mädchen aus eigener Kraft nicht mehr drin, allerdings sind wir auch nur am Turniersieger gescheitert. Das Ziel eine Runde weiterzukommen haben wir erreicht. Wir hatten viel Spaß und haben 11 neue Mannschaften kennengelernt. Jetzt haben wir eine Woche spielfrei und es geht erst in der ersten Februarwoche weiter, dann mit dem letzten Hallenturnier Sonntags und einem Testspiel auf der BZA Samstags.

Zurück

Unsere Sponsoren

Protax Zopfball